Startseite » Verein

Verein

Geschichte

Die Tierhilfe Worms wurde bereits im Jahr 1996 gegründet. Seit der Gründung geben wir jeden Tag unser Bestes, um Tieren in Not zu helfen. Unser Verein befasst sich hauptsächlich mit Katzen und Hunden.

Eingehende Spenden und Schutzgebühren kommen ausschließlich den Tieren zugute. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich, das heißt sie erhalten keinerlei Entschädigung für ihre Aufwendungen. Ihre Arbeit tun sie aus der Überzeugung heraus, etwas Gutes für Tiere zu tun.

Aufgabenbereiche

Wir kümmern uns um Tiere, die durch Krankheit, Scheidung oder Tod ihrer Besitzer herrenlos geworden sind. Ebenfalls helfen wir aufgefundenen, ausgesetzten, zugelaufenen, gequälten und verunfallten Tieren. Unser Verein nimmt die Katzen und Hunde in unsere Familien und Pflegestellen auf. Somit werden die Tiere in das Familienleben eingebunden und wir lernen sie sehr gut kennen. Sie werden ärztlich untersucht und behandelt. Dies schließt unter anderem eine Entwurmung, benötigte Impfungen sowie Sozialisierungsmaßnahmen mit ein. Manchmal ist auch eine Operation notwendig.

Ein weiterer unserer Aufgabenbereiche ist das Einfangen, Kastrieren und das anschließende Freilassen von herrenlosen und scheuen Katzen. Unseren Tierfreunden, die diese Tiere weiter betreuen, geben wir gerne Futterhilfen.

Alle Tiere werden wenn möglich kastriert, um weiteres Tierelend zu verhindern.
Wir helfen auch bei Kastrationen von Haustieren.

Finanzierung

Wir finanzieren uns über Spenden, Schutzgebühren und die ehrenamtliche Arbeit unserer Mitglieder.

Die Gelder bleiben den Tieren vorbehalten und werden für Tierfutter, Kastrationen, Entwurmungen, tierärztliche Behandlungen und Operationen verwendet. Manchmal ist auch ein länger andauernder Tierklinikaufenthalt zu bezahlen.

Wir wollen nichts unversucht lassen, um Tiere zu retten, falls ein lebenswertes Leben zu erwarten ist.

Vermittlung

Alle unsere Tiere haben eine Geschichte und eine Vergangenheit. Aus dieser muss der Mensch lernen und zeigen, dass nicht nur wir von der Tierhilfe dem Tier eine Lebensperspektive geben, sondern dass der neue Freund Mensch diesen Weg weitergehen möchte.

Vor jeder Vermittlung findet eine “Platzkontrolle” statt. Das bedeutet, dass das zukünftige Heim des Tieres und seine Lage beziehungsweise seine Umgebung unter dem Gesichtspunkt der Eignung in Augenschein genommen und erst dann über die Vermittlung entschieden wird.

Wir führen Karteien über jedes einzelne Tier. Um ein Tier aus unserer Pflege aufzunehmen, muss ein Schutzvertrag unterzeichnet und eine Schutzgebühr bezahlt werden. Diese Gebühr dient zur Teil-Deckung der allgemeinen tierärztlichen Kosten wie Entwurmungen, Impfungen und Kastration. Der Schutzvertrag ist wichtig für jedes Tier, um es vor weiterem Leid zu schützen.

Die Tiere werden tierärztlich versorgt abgegeben. Alle Tiere werden im Vorfeld über uns entwurmt, geimpft und je nach Alter kastriert.